Drei Tipps zur Gewährleistung einer gesunden Schwimmumgebung während der Schwangerschaft

Drei Tipps zur Gewährleistung einer gesunden Schwimmumgebung während der Schwangerschaft

3 Tipps für einfache gesunde Ernährung im Alltag - Mit Jil Hagen (November 2018).

Anonim

In Schwimmbädern vorhandene Keime können Erholungswasserkrankheiten verursachen. Während öffentliche Schwimmbäder in der Regel gechlort sind, versagen viele öffentliche Schwimmbäder bei Inspektionen und werden sofort wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet, wenn die Chlor- und pH-Werte unter oder über dem Normalwert liegen. Die Pool-Wartungscrews müssen fleißig arbeiten, um einen ausreichenden Chlorgehalt aufrecht zu erhalten, um ungesunde Keime in Schach zu halten, insbesondere wenn kleine Kinder, schwangere Frauen und ältere Schwimmer den Pool besuchen. Das CDC bietet drei Tipps, um das Risiko von Wassererkrankungen für alle Schwimmer zu reduzieren.

  1. Achtung : Das Bewusstsein für mögliche Gefahren in einer Schwimmumgebung ist besonders für schwangere Frauen wichtig. Ob Sie in einem öffentlichen Schwimmbad oder einem privaten Pool schwimmen, es ist wichtig, alle Körperflüssigkeiten aus dem Wasser zu halten, einschließlich Urin und Stuhl. Schwimmer mit Durchfall oder Magen-Darm-Erkrankungen jeglicher Art sollten den Swimmingpool meiden. Alle Schwimmer sollten vor dem Betreten des Pools mit Wasser und Seife duschen und abspülen, bevor sie nach dem Aussteigen wieder ins Schwimmbecken steigen. Alle Kinder und Erwachsene sollten mindestens alle 60 Minuten eine Pausenpause einlegen. Wenn der Pool draußen ist, ist dies der perfekte Zeitpunkt, um Sonnencreme wieder aufzutragen. Für Eltern von kleinen Kindern in Windeln, ändern Sie häufig Schwimmwindeln oder traditionelle Windeln, um Wasserverschmutzung zu verhindern. Es ist am besten, die Windeln vom Pool weg zu wechseln, um zu verhindern, dass Verunreinigungen in das Poolwasser gelangen.
  2. Seien Sie aktiv : Öffentliche und private Schwimmbecken müssen mit einer geeigneten Chlorung betrieben werden, um zu verhindern, dass Keime Wasser befallen. Angemessene Chlorwerte sollten zwischen 1 und 3 ppm liegen. Teststreifen sind in allen Pool-Fachgeschäften erhältlich. Es ist auch wichtig, den pH-Wert des Wassers zu prüfen. Sichere pH-Werte messen zwischen 7, 2 und 7, 8. Wenn Sie in einem öffentlichen Schwimmbad schwimmen, können Sie sich gerne an den Wartungsplaner des Pools wenden. Chlor- und pH-Werte sollten mindestens zweimal täglich getestet werden. In Zeiten starker Beanspruchung kann ein häufigeres Testen erforderlich sein. Poolwartungsaufsichtspersonen sollten Inspektionsergebnisse für die öffentliche Betrachtung zur Verfügung haben, aber Sie müssen möglicherweise nach der neuesten Punktzahl und dem Datum fragen, wann die Punktzahl verdient wurde.
  3. Seien Sie ein Anwalt : Wenn Sie während Ihrer Schwangerschaft einen lokalen Pool besuchen, spielen Sie eine aktive Rolle im Pool-Wartungsprogramm als Anwalt für die Sicherheit im Pool. Fragen Sie nach Sicherheitsprogrammen für Schwimmbecken, um eine sichere Schwimmumgebung für alle Schwimmer zu gewährleisten. Hyperchlorierung tötet alle Keime ab. Öffentliche und private Pools sollten für mindestens 12, 75 Stunden regelmäßig auf mindestens 20 Teile pro Million hyperchloriert werden.

Schwimmen ist eine fantastische Übung für schwangere Frauen, aber Schwimmen in unsicheren Gewässern kann zu Infektionen und Durchfall führen. Eine aktive Rolle bei der Poolpflege, sowohl privat als auch öffentlich, kann dazu beitragen, Wasserkrankheiten im Freizeitbereich zu verhindern.