Rhabdomyosarkom

Rhabdomyosarkom

F*** Cancer - Mein Kampf gegen Krebs | Teil 1 | taff | ProSieben (Oktober 2018).

Anonim

ANDERER NAME
Alveoläres Rhabdomyosarkom; Embryonales Rhabdomyosarkom; Sarkom Botryoides; Weichteilsarkom

BESCHREIBUNG
Rhabdomyosarkom ist ein Krebstumor unbekannter Ursache, der vor allem bei Kindern und Jugendlichen auftritt. Es wächst in den Weichteilen des Körpers, besonders in den Muskeln, die sich am Knochen festsetzen und dem Körper helfen, sich zu bewegen. Die häufigsten Stellen für diesen Tumor sind Kopf, Hals, Blase, Vagina, Arme, Beine und Rumpf. Rhabdomyosarkom kann auch an Stellen, wo Skelettmuskeln fehlen oder sehr klein sind, wie in der Prostata, Mittelohr und Gallengangsystem gefunden werden. Zu den Symptomen gehören Tumore, die zu Blutungen, Kongestion, Schluckbeschwerden, neurologischen Problemen, Augen- und Sehproblemen, Harn- oder Darmproblemen und Bewegungsstörungen führen können.

Die Bestimmung der Schwere der Erkrankung basiert auf klinischen Gruppen und Stadien. Es gibt 4 klinische Gruppen: I, II, III und IV. Die Gruppen I, II und III haben möglicherweise Hinweise auf eine Ausbreitung in Lymphknoten, aber keine auf entfernte Stellen. Gruppe IV hat sich auf Lymphknoten und entfernte Stellen ausgebreitet. Es gibt 4 Phasen: Die Stadien 1, 2 und 3 können Hinweise auf eine Ausbreitung in Lymphknoten haben, aber sie haben keine Hinweise auf eine Ausbreitung auf entfernte Stellen. Stadium 4 hat sich auf Lymphknoten und entfernte Stellen ausgebreitet. Gruppe IV, Stufe 4 ist am schwersten. Es hat die niedrigste Überlebensrate. Rhabdomyosarkom ist bei Kindern viel häufiger als bei Erwachsenen.

DIAGNOSEPRÜFUNG, PHYSIKALISCHE ERKENNTNISSE UND ICD-9-CM-CODIERUNG
Diagnostische Tests: Die Diagnose wird oft aufgrund von fehlenden Symptomen oder körperlichen Befunden verzögert, und der Tumor kann gleichzeitig mit einer kürzlich aufgetretenen Verletzung auftreten. Eine vollständige körperliche Untersuchung sollte durchgeführt werden.

Tests umfassen Biopsie des Tumors; Röntgenstrahlen; CT-Scan der Tumorstelle und der Brust (um nach der Ausbreitung des Tumors zu suchen); PET-Scan; Knochenscan; Knochenmarkbiopsie; MRT der Tumorstelle; Blut- und Urintests; und Lumbalpunktion, um die Liquor cerebrospinalis zu überprüfen.

ICD-9: 171.9

ONSET UND PROGRESSION
Rhabdomyosarkom tritt normalerweise in zwei verschiedenen Gruppen auf: Kinder im Alter von fünf Jahren und jünger und Jugendliche im Alter von 14 bis 20 Jahren. Im Allgemeinen haben Kinder mit Rhabdomyosarkom im Stadium 4 eine 5-Jahres-Überlebensrate von 20 bis 25%. Die Überlebensraten für die Stufen 1, 2 und 3 sind viel höher (60 bis 90%). Während eine aggressive Behandlung in der Regel notwendig ist, erreichen die meisten Kinder mit Rhabdomyosarkom ein langfristiges Überleben. Die Behandlung kann eine Operation, Chemotherapie, Bestrahlung und Stammzellentransplantation (Knochenmarktransplantation) umfassen.

BEHANDLUNG
Die Art des Tumors, seine Größe, seine Lage und seine Verbreitung bestimmen die Art der Behandlung des Rhabdomyosarkoms. Klinische Gruppe und Stadium (beschrieben in "Beschreibung") bestimmen die Art der Behandlung. Ein Rhabdomyosarkom, das während der Behandlung weiter wächst oder nach Beendigung der Behandlung zurückkommt, ist oft resistent gegen eine nachfolgende Behandlung. "