Leistungsstarke Phytochemikalien können die Gesundheit während der Schwangerschaft maximieren

Leistungsstarke Phytochemikalien können die Gesundheit während der Schwangerschaft maximieren

8 unbekannte positive Eigenschaften von Karottensaft (March 2019).

Anonim

Von: Rachel Neifeld, RD, CDN

Sie essen eine ausgewogene Ernährung voll von Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, fettarme Milchprodukte, mageres Eiweiß und gesunde Fette, aber wussten Sie, dass Sie Ihrer Schwangerschaft einen Ernährungsschub geben können, indem Sie bestimmte "Super-Lebensmittel" einbeziehen? Nahrungsmittel, die in diesem Artikel beschrieben werden, enthalten alle große Mengen an "Phytochemicals", einer Gruppe von Verbindungen, die in Pflanzen vorkommen, die gegen Krebs, Herzerkrankungen, Diabetes und Bluthochdruck kämpfen.

Einige bekannte Phytochemikalien sind Beta-Carotin, Ascorbinsäure (Vitamin C), Folsäure und Vitamin E. Die Pflanzen verwenden diese Verbindungen, um sich vor Umweltschäden zu schützen, und wenn Menschen sie konsumieren, verhalten sich die Verbindungen in ähnlicher Weise, um unseren Körper zu schützen auch. Einige stören die DNA-Replikation, wie Saponine, die in Bohnen gefunden werden. Sie stören die Replikation von Zell-DNA und verhindern dadurch die Vermehrung von Krebszellen. Capsaicin, in heißen Peperoni gefunden, schützt die DNA vor Karzinogenen, während der Phytochemiker Allicin aus Knoblauch antibakterielle Eigenschaften hat.

Also, wenn Phytochemikalien so mächtig sind, warum nicht einfach in eine Pille und nehmen Sie es als Ergänzung? Der Grund ist, dass sie mit anderen Verbindungen im Essen zusammenarbeiten, um ihre wohltuende Wirkung zu entfalten. Um von der Kraft dieser Phytonährstoffe zu profitieren, müssen wir die ganze Pflanze essen. Versuchen Sie, die meisten Lebensmittel, die Sie essen, stammen aus pflanzlichen Quellen. Die Beweise dafür, dass mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag essen, reduzieren das Krebsrisiko. Versuchen Sie, mindestens eine der unten aufgeführten Super-Lebensmittel in jede Mahlzeit einzubeziehen, um Ihre Gesundheit zu einer Zeit zu maximieren, in der es nie wichtiger war, gesund zu bleiben!

Allylsulfide

  • Knoblauch und Zwiebeln

Phytate

  • Ganze Körner und Hülsenfrüchte (Nüsse, Samen, Bohnen)

Polyphenole

  • Flavenoide

    • Anthocyane: Rotwein, Trauben, Cranberries, Erdbeeren, Kirschen, Himbeeren, Blaubeeren, schwarze Currents

  • Lignane: Flachs, Sojabohnen, Vollkornprodukte
  • Isoflavine: Sojabohnen, Süßholz, Kichererbsen (Kichererbsen)

Antioxidantien

  • Vitamin E: Weizenkeime, Sonnenblumenkerne, Mandeln, Spinat, Erdnüsse, Sojaöl, Maisöl
  • Vitamin C: Zitrusfrüchte, Brokkoli, Paprika, Erdbeeren, Kiwi, Grünkohl, Melone
  • Carotinoide (Beta-Carotin): Orangen, Karotten, Süßkartoffeln, Melone, Aprikosen, Kürbis. Gelb-orangees, rotes und grünes Gemüse und gelb-orange Früchte
  • Lycopin: Tomaten, rote Paprika, rosa Grapefruit
  • Lutein, Zeaxanthin: Spinat, Grünkohl, Kohlrabi
  • Folsäure: Linsen, dunkelgrünes Gemüse (Brokkoli, Spinat, Kohl, Rübsen, Okra, Spargel), Zitrusfrüchte und Saft