Wie kann ein Kind gerichtliche Vaterschaftstests erhalten?

Wie kann ein Kind gerichtliche Vaterschaftstests erhalten?

DNA Junkies ᴴᴰ | EPISODE 6 (November 2018).

Anonim

Um den DNA-Vaterschaftstest abschließen zu können, muss das Kind Kontakt zu dem mutmaßlichen Vater oder den Eltern des mutmaßlichen Vaters haben. DNA-Tests sind nicht auf die DNA des verdächtigen Vaters beschränkt.

Es gibt Fälle, in denen die Mutter des Kindes dem Kind nicht erlaubt, den mutmaßlichen Vater auf Vaterschaft zu prüfen. Dies könnte auf eine Vielzahl von Gründen zurückzuführen sein, einschließlich Verlegenheit und die rechtlichen Konsequenzen der Gründung eines legalen Vaters für das Kind. Um den DNA-Vaterschaftstest abschließen zu können, muss das Kind Kontakt zu dem mutmaßlichen Vater oder den Eltern des mutmaßlichen Vaters haben. DNA-Tests sind nicht auf die DNA des verdächtigen Vaters beschränkt. Wenn die Großeltern bereit sind, mit dem Kind zu arbeiten, kann der DNA-Vaterschaftstest feststellen, ob das Kind biologisch mit den Großeltern verwandt ist oder nicht. Wenn diese Verbindung hergestellt wird, könnte die Abstammung auch eingegrenzt werden. Wenn die Großeltern nur einen Sohn hatten, gibt es Grund zu der Annahme, dass der Sohn der Vater des Kindes ist.
Wenn der Vater bereit ist, Vaterschaftstests mit dem Kind durchzuführen, können Vaterschaftstests zu Hause beginnen. Während diese Tests nicht vor einem Gericht erlaubt sind, könnten sie eine große Hebelwirkung bei einem Anwalt haben, der für die rechtliche Nennung des Vaters in dem Fall kämpfen wird. Ohne Zweifel wird das Kind eine volljährige Person benötigen, die ihnen hilft, die Vaterschaft zu begründen.
In einigen Bundesstaaten begrenzen die Vaterschaftsgesetze den Zeitrahmen, in dem ein DNA-Test von einem Gericht angeordnet werden kann. Selbst wenn das Kind die Mutter davon überzeugen sollte, Vaterschaftstests zu verlangen, könnte diese Verjährungsfrist den mutmaßlichen Vater daran hindern, den Test zu absolvieren, wenn er nicht bereit ist.