Baby-Ausrüstung Tipps: Baby-Handys

Baby-Ausrüstung Tipps: Baby-Handys

Über der Krippe des Babys zu hängen ist die erste Einführung in die Bildung. Baby-Handys bieten Unterhaltung, beruhigende Musik und kontrastierende Farben, die die Gehirnaktivität stimulieren. Es gibt mehrere Arten von Baby-Handys zur Auswahl und einige Sicherheitsbedenken zu berücksichtigen, bevor ein Baby-Handy an die Krippe zu befestigen.

Arten von Babymobilen

Die allgemeinen Arten von Baby-Handys sind musikalisch, beleuchtet und einfach. Das musikalische Handy ist tendenziell am beliebtesten. Das musikalische Handy läuft mit Batterien oder einem Handkurbel-System. Die Handkurbel ist weniger teuer und wiegt weniger. Das batteriebetriebene Babymobil ist bequemer, aber das zusätzliche Gewicht könnte ein Sicherheitsrisiko darstellen. Wenn ein batteriebetriebenes Musik-Handy gewählt wird, müssen Eltern sicherstellen, dass der sichere Arm an der Krippe in gutem Zustand und robust genug ist, um das Gewicht des Handys mit Batterien zu halten, ohne sich näher an Baby zu beugen.

Leuchtende Handys verbinden oft Musik mit einer Lichtshow. Diese sind besonders unterhaltsam für ältere Babys, die die Figuren an der Wand sehen können. Neugeborene neigen dazu, eingeschränkte Sicht zu haben, und während die Lichter ihre Aufmerksamkeit erregen, kann sie die Bilder an der Wand nicht erkennen. Diese Geräte werden fast ausschließlich mit Batterien betrieben, daher müssen die Eltern den sicheren Arm überprüfen, der an der Krippe befestigt ist.

Grundlegende Handys haben keine Lichter und keine Musik. Die hängenden Stücke können von bunten Tierbabys bis hin zu Blöcken kontrastierender Farben variieren. Experten glauben, dass Schwarz-Weiß-Muster am nützlichsten für das Gehirn sind, da sie die Entwicklung des Gehirns stimulieren.

Sicherheitsvorkehrungen bei der Auswahl eines Mobiltelefons

Handgemachte Handys sind preiswert, aber sie müssen für Baby sicher sein. Die hängenden Objekte müssen groß genug sein, um zu verhindern, dass sie in der Kehle des Babys hängen bleiben. Die hängenden Gegenstände müssen auch gut gesichert werden, damit sie nicht in die Krippe fallen.

Wenn Sie ein Handy über der Wiege hängen, sollten die hängenden Gegenstände nicht in Reichweite des Babys sein. Wenn das Baby älter wird und in der Krippe stehen kann, sollte das Handy entfernt werden, da die Schnur eine Erstickungsgefahr verursachen kann.

Eltern sollten das Handy jeden Tag auf Schäden oder Schwachstellen untersuchen. Es mag unmöglich erscheinen, aber ein Handy kann sofort brechen und auf Baby fallen, wenn es nicht richtig überprüft wird. Das Anziehen der Schraube, die den Arm jeden Tag an der Krippe hält, ist eine weitere Möglichkeit, die Sicherheit des Babys zu gewährleisten.