Junge Frauen werden öfter mit Diabetes behandelt

Junge Frauen werden öfter mit Diabetes behandelt

Heilpilze statt Insulin? Hilfe bei Diabetes - Teaser - Dr. Ingfried Hobert (November 2018).

Anonim

Laut einer neuen Studie im Journal of Women's Health ist die Hospitalisierungsrate bei Diabetes bei jungen Menschen, insbesondere bei jungen Frauen, im Steigen begriffen. Gestationsdiabetes ist immer eine Möglichkeit bei jungen Frauen, die schwanger sind, aber dieses Mal fanden Forscher keinen Zusammenhang zwischen einem Anstieg von Schwangerschaftsdiabetes und Krankenhausaufenthalt.

Die stationäre Behandlung von Diabetes stieg um 66% für die Gesamtbevölkerung der Vereinigten Staaten, aber die jüngere Bevölkerung (jene zwischen 30 und 39 Jahren) verzeichnete den größten Anstieg bei einem fast doppelten Sprung bei Krankenhausaufenthalten wegen Diabetes. Einige Experten glauben, dass die Zahlen mit dem signifikanten Anstieg der Fettleibigkeit in den Vereinigten Staaten in Verbindung stehen.

Als die Altersgruppe zusammenbrach, fanden Experten heraus, dass 1, 3-mal häufiger Frauen wegen Diabetes oder diabetesbedingten Komplikationen ins Krankenhaus eingeliefert werden als Männer. Dies könnte mit der höheren Fettleibigkeitsrate bei Frauen im Vergleich zu Männern in Verbindung gebracht werden. Ärzte weisen außerdem darauf hin, dass Frauen in der Studie möglicherweise häufiger wegen einer weniger wirksamen Behandlung und einer schlechteren allgemeinen Gesundheit im Krankenhaus behandelt wurden.

Die Studie verwendete Daten, die aus der landesweiten Datenbank für stationäre Stichproben gesammelt wurden. Ab 1993 wurden Daten erhoben, die Krankenhausaufenthalte für Diabetes beinhalteten. Die Forscher zogen dann alle Fälle von diabetischem Krankenhausaufenthalt für die Schwangerschaft aus. Die Ergebnisse zeigten eine höhere Zulassung für Frauen im Alter von 30 bis 39 Jahren. Als Männer 50 Jahre alt wurden, stieg die Hospitalisierungsrate bei Männern an.

Quelle: Matthew M. Davis MD, MAPP, Acham Gebremariam MS, Catherine Kim MD, MPH. Zeitschrift für Frauengesundheit. 13. Oktober 2010.