Kind mit Geburtsfehler

Kind mit Geburtsfehler

Besteht ein erhöhtes Risiko für Geburtsfehler?

Das erhöhte Risiko ist wahrscheinlich auf eine abnormale Ei-Teilung zurückzuführen, die als Nondisjunction bezeichnet wird. Etwa 1 von 1400 Babys, die von Frauen in ihren Zwanzigern geboren wurden, haben Down-Syndrom; etwa 1 von 350 Babys von Frauen mit 35 und 1 von 100 Babys Babys von Frauen mit 40 Jahren haben Down-Syndrom.

Sie können Ihr eigenes Down-Syndrom-Risiko HIER berechnen.