Normaler hCG-Spiegel in der frühen Schwangerschaft

Normaler hCG-Spiegel in der frühen Schwangerschaft

Was ist hCG humanes Choriongonadotropin?

hCG steht für "Humanes Choriongonadotropin", das Schwangerschaftshormon, das von der Plazenta produziert wird. Wenn Sie zu Hause mit einem Schwangerschaftstest testen, testen Sie tatsächlich auf das Vorhandensein von hCG. Wenn hCG vorliegt, ist der Schwangerschaftstest positiv und das bedeutet, dass Sie schwanger sind, es sei denn, es liegt ein falsch positiver Schwangerschaftstest vor.

hCG tritt bald nach der Implantation in das Blut ein und wird durch Schwangerschaftstests nachgewiesen. Sobald die Implantation erfolgt, wird hCG von der Plazenta produziert. Dies geschieht etwa eine Woche nach der Befruchtung und dem Eisprung, wenn sich der Embryo einnistet und die Plazenta an der Gebärmutterschleimhaut ansetzt.

hCG verdoppelt sich gewöhnlich alle 48-72 Stunden sehr früh in der Schwangerschaft und es gibt auch keinen einzigen "normalen" hCG-Spiegel während der frühen Schwangerschaft.

Die Implantation erfolgt im Durchschnitt 9 Tage nach dem Eisprung (6-12 Tage) oder etwa 5 Tage vor dem Ausbleiben der Periode. hCG-Spiegel werden bereits nach 2-3 Tagen im Blut und 3-4 Tage nach der Implantation im Urin nachgewiesen. Ein Urinschwangerschaftstest würde voraussichtlich um die Zeit einer versäumten Periode oder 14-15 Tage nach der Implantation positiv sein (was schon einige Tage vor einer versäumten Periode sein kann).

Überprüfen Sie den hCG Rechner HIER

Normale hCG-Werte in der Schwangerschaft

  • Blut hCG unter 5 mIU / ml: Negativ. Nicht schwanger
  • Blut hCG zwischen 5-25 mIU / ml: "Äquivokale". Vielleicht schwanger vielleicht nicht. Wiederholen Sie den Test in ein paar Tagen
  • Blut hCG über 25 mIU / ml: Sie sind schwanger!
  • Ein einziger hCG-Wert reicht nicht aus, um eine klare Diagnose zu stellen. Mehrere hCG-Tests Tage auseinander geben eine genauere Einschätzung der Situation.

  • Die Blut-HCG-Werte sollten nicht für das Datum einer Schwangerschaft verwendet werden, da diese Zahlen so stark variieren können.

  • Bei postmenopausalen Frauen kann ein hCG-Spiegel von bis zu 14 mIU / ml als normal angesehen werden.

  • (Lesen Sie über langsam steigende hCG-Werte.)

Zunahme von hCG in der frühen Schwangerschaft

hCG verdoppelt sich gewöhnlich alle 48-72 Stunden sehr früh in der Schwangerschaft und es gibt auch keinen einzigen "normalen" hCG-Spiegel während der frühen Schwangerschaft. Es gibt jedoch normalerweise eine Reihe von HCG-Spiegeln in der normalen Schwangerschaft, die Sie mit unserem hCG-Rechner überprüfen können.

Frühes hCG-Niveau

  • Bei den meisten normalen Schwangerschaften verdoppelt sich der hCG-Spiegel bei hCG-Werten unter 1.200 mIU / ml normalerweise alle 48-72 Stunden und steigt normalerweise alle zwei Tage um mindestens 60% an.
  • In der Frühschwangerschaft kann eine 48-stündige hCG-Erhöhung um 35% noch als normal angesehen werden.
  • Mit fortschreitender Schwangerschaft verlangsamt sich der hCG-Spiegel signifikant.
  • Zwischen 1.200 und 6.000 mIU / ml Serum benötigt der hCG-Wert normalerweise 72-96 Stunden, um sich zu verdoppeln.
  • Oberhalb von 6.000 mIU / ml dauert der hCG-Spiegel oft vier oder mehr Tage, um sich zu verdoppeln.
  • Im Allgemeinen sollte, wenn der HCG-Wert 7200 mIU / ml erreicht, ein Dottersack gesehen werden.
  • Bei einem HCG-Gehalt von mehr als 10.800 mIU / ml sollte ein sichtbarer Embryo mit Herzschlag vorhanden sein.

Es macht wenig Sinn, die hCG-Werte über 6.000 mIU / ml zu halten, da der Anstieg normalerweise langsamer ist und nicht damit zusammenhängt, wie gut die Schwangerschaft ist. Nach 10-12 Wochen wird sich der hCG-Level-Anstieg noch weiter verlangsamen und schließlich sogar abfallen, bevor er für die Dauer der Schwangerschaft ein Plateau erreicht.
Ein normaler hCG-Anstieg über mehrere Tage vor der 6. Schwangerschaftswoche deutet in der Regel auf eine lebensfähige Schwangerschaft hin. Berechnen Sie Ihre hCG-Änderung mit dem hCG-Rechner.

Schwangerschaftsblut-hCG-Spiegel werden nicht empfohlen, um die Lebensfähigkeit der Schwangerschaft zu testen, wenn der hCG-Wert weit über 6.000 und / oder nach 6-7 Schwangerschaftswochen liegt. Blut-hCG-Spiegel sind für das Testen der Lebensfähigkeit der Schwangerschaft unbrauchbar, wenn der hCG-Spiegel weit über 6.000 und / oder nach 6-7 Wochen der Schwangerschaft liegt. Im Allgemeinen ist nach 6-7 Wochen der beste Hinweis auf eine gesunde Schwangerschaft ein guter fetaler Herzschlag. Anstelle des hCG kann nach 6 Wochen oder einem hCG über 6.000 mIU / cc der Gesundheitszustand der Schwangerschaft am besten mit einem Sonogramm bestätigt werden, um das Vorhandensein eines fetalen Herzschlags zu bestätigen. Sobald ein fetaler Herzschlag gesehen wird, sagen die hCG-Spiegel nicht viel mehr über die Lebensfähigkeit der Schwangerschaft.

Es gibt eine breite Palette von normalen hCG-Werten und die Werte sind unterschiedlich im Blutserum oder Urin. Die hCG-Spiegel im Urin sind normalerweise niedriger als die hCG-Spiegel im Blut. Es gibt keinen einzelnen normalen Choriongonadotropin-hCG-Spiegel, der immer auf eine gesunde Schwangerschaft hinweist, und es gibt einen sehr breiten Bereich der hCG-Werte des menschlichen Choriongonadotropins, wenn die Schwangerschaft fortschreitet.

Langsam steigender hCG

Die Messung der Serum-hCG-Konzentrationen über mehrere Tage hinweg, üblicherweise 48-72 Stunden, ist wichtig, um eine normale von einer abnormalen Frühschwangerschaft zu identifizieren. Dies wird normalerweise getan, bevor ein Ultraschall wertvoll sein kann, um die Lebensfähigkeit der Schwangerschaft zu beurteilen.

Vergleichen Sie langsam steigende und normal steigende hCG-Werte

Ein Vergleich der Veränderungen der hCG-Titer mit denen der festgestellten erwarteten Kurven kann dem Arzt helfen zu entscheiden, was er in Bezug auf die Schwangerschaft unternehmen und wie er den Patienten beraten soll. Es gibt jedoch viele Einschränkungen für die serielle Bewertung von hCG-Titern, und die Titer sollten niemals ausschließlich dazu verwendet werden, klinische Beurteilungen aufgrund von Symptomen oder Anzeichen zu ersetzen.

Ein normal ansteigender hCG-Wert ist normalerweise ein Wert, der über einen Zeitraum von 48% über 60% ansteigt, obwohl später in der Schwangerschaft der Anstieg normalerweise langsamer wäre. Seebert et al. Berichteten 2006 und Morse bestätigte dies im Jahr 2012, dass ein Anstieg von mindestens 35% über 48 Stunden als der minimale Anstieg vorgeschlagen wurde, der mit einer lebensfähigen intrauterinen Schwangerschaft vereinbar ist.

Zwillinge und schnell steigende hCG

Sie können eine Zwillingsschwangerschaft nicht nur von der hCG diagnostizieren. Es gibt keine ausreichenden wissenschaftlichen Beweise dafür, dass es bei Zwillingen immer einen schnelleren Anstieg der hCG gibt. Normale hCG-Werte können bei normalen Schwangerschaften bis zu 20-mal variieren. Schwankungen der hCG-Zunahmen sind nicht unbedingt ein Zeichen dafür, dass die Schwangerschaft abnormal ist oder dass es zwei oder mehr Föten gibt.

Normale Menge an Serum-hCG-Spiegeln nach Wochen (aus der letzten Menstruationsperiode - LMP)


3 Wochen: 5-50 mIE / cc
4 Wochen: 4-426 mIE / cc
5 Wochen: 19-7, 340 mIE / cc
6 Wochen: 1.080-56.500 mIE / cc
7 - 8 Wochen: 7.650-229.000 mIE / cc
9 - 12 Wochen: 25.700-288.000 mIU / cc
13 - 16 Wochen: 13.300-254.000 mIU / cm³
17 - 24 Wochen: 4.060-165.400 mIU / cc
25 - 40 Wochen: 3.640-117.000 mIE / cc

Alles, was Sie schon immer über hCG wissen wollten

  1. hCG wird in Milli-internationalen Einheiten pro Milliliter (mIU / ml) gemessen.
  2. Es gibt eine breite Palette von normalen hCG-Werten und -Werten, und die Werte sind in Blutserum oder Urin unterschiedlich.
  3. Blut-hCG-Spiegel sind nicht sehr hilfreich, um auf die Lebensfähigkeit der Schwangerschaft zu prüfen, wenn der hCG-Spiegel über 6.000 und / oder nach 6-7 Wochen der Schwangerschaft liegt. Um die Gesundheit der Schwangerschaft besser zu testen, sollte stattdessen ein Sonogramm gemacht werden, um das Vorhandensein eines fetalen Herzschlags zu bestätigen. Sobald ein fetaler Herzschlag gesehen wird, ist es nicht empfehlenswert, die Schwangerschaftsfähigkeit mit hCG-Spiegeln zu überprüfen.
  4. Die hCG-Spiegel im Urin sind normalerweise niedriger als die hCG-Spiegel im Blut.
  5. Der Blut-hCG-Test ist viel sensitiver als ein Urin-HPT. Dies bedeutet, dass der Bluttest eine Schwangerschaft einige Tage früher als der Urintest, 2-3 Tage nach der Implantation oder 8-9 Tage nach der Befruchtung nachweisen kann.
  6. Urin-Tests messen das Urin-HCG qualitativ, was bedeutet, dass die HPT-Ergebnisse entweder "positiv" oder "negativ" sind. Um die Zeit der ersten versäumten Periode (14 Tage nach dem Eisprung) sind über 95% der HPTs in der Regel positiv.
  7. Bei etwa 85% der normalen Schwangerschaften wird sich der hCG-Spiegel alle 48 - 72 Stunden verdoppeln. Wenn Sie weiter in die Schwangerschaft kommen und der hCG-Spiegel höher wird, kann die Zeit bis zum Verdoppeln auf etwa alle 96 Stunden steigen.
  8. Beta-hCG-Spiegel verdoppeln sich in den ersten vier Schwangerschaftswochen in der Regel alle zwei Tage.
  9. Mit fortschreitender Schwangerschaft wird die Verdopplungszeit länger. Nach 6 bis 7 Wochen können sich die Beta-hCG-Werte bis zu 3 1/2 Tage verdoppeln.
  10. hCG erreicht normalerweise nach etwa 8 bis 10 Wochen einen Spitzenwert und fällt dann für den Rest der Schwangerschaft ab.
  11. Es wird erwartet, dass der Beta-hCG-Spiegel für eine erfolgreiche intrauterine Schwangerschaft in zwei Tagen um mindestens 35% ansteigt [Morse und Mitarbeiter (2012)].
  12. Bei Frauen, die eine Fehlgeburt haben, sollte der Beta-hCG innerhalb von zwei Tagen um 36-47% fallen. Ein langsamerer Fall deutet auf eine Eileiterschwangerschaft hin.
  13. Serielle hCG-Werte sollten nicht allein verwendet werden, um zu bestimmen, ob eine Schwangerschaft wahrscheinlich eine erfolgreiche intrauterine Schwangerschaft, eine Fehlgeburt oder eine Eileiterschwangerschaft ist oder nicht. Serielle hCG-Werte sollten in Kombination mit klinischem Urteil, Bewertung der Symptome und wiederholter Ultraschalluntersuchung (falls erforderlich) verwendet werden.
  14. Vorsicht muss verwendet werden, um zu viel von hCG-Nummern zu machen. Eine normale Schwangerschaft kann einen niedrigen HCG-Spiegel haben und ein vollkommen gesundes Baby liefern. Die Ergebnisse eines Ultraschalls nach 5 - 6 Schwangerschaftswochen sind viel genauer als die Verwendung von hCG-Zahlen.
  15. Ein hCG von weniger als 5 mIU / cc ist normalerweise negativ, über 25 mIU / cc ist normalerweise positiv, zwischen 5 und 25 mIU / cc ist es "zweideutig", was einfach bedeutet, dass wir es nicht wissen.
  16. Bei Frauen, die einen weiblichen Fetus tragen, sind die hCG-Spiegel ebenfalls höher als bei Frauen, die einen männlichen Fötus tragen. Daher ist es möglich, dass der Schwangerschaftstest später bei Frauen mit einem männlichen Fötus positiv wird.
  17. Ein transvaginaler Ultraschall sollte in der Lage sein, mindestens eine Fruchtblase zu sehen, sobald die hCG-Werte zwischen 1.000 - 2.000 mIU / ml erreicht haben. Da die Ebenen so unterschiedlich differenzieren können und die Konzeptionsdatierung falsch sein kann, sollte eine Diagnose durch Ultraschallbefunde erst dann gestellt werden, wenn das Niveau mindestens 2.000 erreicht hat.
  18. Ein einzelner hCG-Wert reicht für die meisten Diagnosen nicht aus. Wenn es eine Frage bezüglich des Gesundheitszustandes der Schwangerschaft gibt, geben mehrere HCG-Tests, die ein paar Tage auseinander liegen, einen genaueren Blick auf die Beurteilung der Situation.
  19. HCG-Werte sollten nicht verwendet werden, um eine Schwangerschaft zu datieren, da diese Zahlen so stark variieren können.
  20. Es gibt zwei gebräuchliche Arten von hCG-Tests. Ein qualitativer hCG-Test prüft nur, ob hCG im Blut vorhanden ist. Ein quantitativer hCG-Test (oder Beta-hCG) misst die Menge an hCG, die tatsächlich im Blut vorhanden ist.
  21. Anders als für die Diagnose einer Schwangerschaft, hCG wird auch oft im Laufe der Zeit aus Gründen wie Überwachung nach einer Fehlgeburt, Überwachung einer Eileiterschwangerschaft und nach einer Bedingung namens "H.mole" überwacht.
  22. Der erste Nachweis von hCG im Blut hängt davon ab, wann eine Implantation stattfindet. Extrem empfindliche Tests, die in einem normalen Labor nicht verfügbar sind, können das hCG schon vor der Implantation nachweisen. Aber mit regelmäßigen Labor-HCG-Tests, HCG ist in der Regel in ausreichender Höhe bereits 2-3 Tage nach der Implantation gefunden.
  23. Die Implantation erfolgt bereits 6 Tage nach der Ovulation / Befruchtung (normalerweise etwa 9 Tage nach dem Eisprung), so dass Blut-HCG bereits 8-9 Tage nach dem Eisprung / der Befruchtung gefunden werden kann.
  24. Schwangere Frauen erreichen gewöhnlich in den 7-8 Tagen nach der Implantation Blutserumkonzentrationen von mindestens 10-50 mIE / cm 3.
  25. Ein mehrdeutiger Test zwischen 5 und 25 mIU / cc erfordert eine Wiederholung innerhalb von 2-3 Tagen. Wenn es höher geht, dann ist das ein gutes Zeichen, aber wenn es niedriger wird oder ungefähr gleich bleibt, dann ist das ein Zeichen dafür, dass die Schwangerschaft fehlgeschlagen ist
  26. HCG-Monitoring ist nützlich, um die Schwangerschaft zu beurteilen, bevor das fötale Herz gesehen wird (vor 6-7 Wochen nach LMP), in der Regel um eine Eileiterschwangerschaft oder eine frühzeitige Fehlgeburt auszuschließen
  27. Bei einer Eileiterschwangerschaft steigt die HCG-Rate langsamer an als bei einer normalen Schwangerschaft
  28. Etwa 21% der ektopen Schwangerschaften (Schwangerschaften außerhalb der Gebärmutter implantiert) haben einen Anstieg der hCG ähnlich einer intrauterinen Schwangerschaft und 8% der ektopischen Schwangerschaften haben einen Rückgang der HCG ähnlich einer Fehlgeburt.
  29. In einer nicht lebensfähigen Schwangerschaft steigt es auch langsamer.
  30. Bei hCG-Werten über 1.000-1.500 mIU / ml identifiziert die vaginale Sonographie gewöhnlich das Vorliegen einer intrauterinen Schwangerschaft.
  31. Innerhalb der ersten 2-4 Wochen nach der Befruchtung verdoppelt sich hCG normalerweise alle 48-72 Stunden.
  32. Ein Anstieg von mindestens 35% in 48 Stunden in der Frühschwangerschaft gilt weiterhin als normal.
  33. Unterhalb von 1.200 mIU / ml verdoppelt sich hCG normalerweise alle 48-72 Stunden, aber 35% + sind immer noch normal.
  34. Zwischen 1.200 und 6.000 mIU / ml Serum benötigt das hCG normalerweise 72-96 Stunden, um sich zu verdoppeln.
  35. Oberhalb von 6.000 mIU / ml benötigt der hCG häufig vier Tage, um sich zu verdoppeln.
  36. Mehr als zwei von drei normalen Schwangerschaften haben eine Verdopplung der hCG alle 72 Stunden.
  37. Es gibt eine große Variation der normalen hCG-Werte. Ein HCG, der sich nicht alle zwei bis drei Tage verdoppelt, weist nicht unbedingt auf ein Problem hin.
  38. Ein Höchstlevel wird in der Regel in der 10. oder 11. Woche erreicht.
  39. Nach ungefähr 10 Wochen nimmt hCG normalerweise ab.
  40. Normale hCG-Werte variieren bis zu 20 Mal zwischen verschiedenen Schwangerschaften.
  41. Ein einzelner hCG-Wert gibt nicht genügend Informationen über die Lebensfähigkeit der Schwangerschaft.
  42. Schwangerschaften, die Fehlgeburten und Eileiterschwangerschaften (Eileiterschwangerschaften) haben, weisen wahrscheinlich niedrigere Werte und langsamere Anstiege auf, haben jedoch häufig anfänglich normale Werte.
  43. Einige normale Schwangerschaften haben einen niedrigen HCG-Spiegel - und liefern perfekte Babys.
  44. Sobald die fetale Aktivität durch Ultraschall in einer normalen Patientenpopulation nachgewiesen wurde, liegen die Chancen einer normalen Geburt bei etwa 95%.
  45. Normale Konzentrationen von hCG können sehr unterschiedlich sein. Nach 5-6 Schwangerschaftswochen sind Sonogrammbefunde viel prädiktiver für das Schwangerschaftsausgangsergebnis als HCG-Werte. Sobald die fetale Herzfrequenz gesehen wird, werden die meisten Ärzte die fetale Herzfrequenz überwachen, anstatt hCG zu zeichnen.
  46. Nach hCG-Injektionen (Profasi, Pregnyl), um den Eisprung auszulösen oder die Lutealphase zu verlängern, können Spuren von hCG bis zu 14 Tage oder länger nach der letzten hCG-Injektion im Körper verbleiben. Dies kann zu einem falschen Schwangerschaftstest führen.
  47. Zwei aufeinanderfolgende quantitative hCG Beta-Bluttests können feststellen, ob der hCG aus einer Injektion oder einer Schwangerschaft stammt. Wenn der hCG-Wert im zweiten Test ansteigt, sind Sie wahrscheinlich schwanger.
  48. Bei einem hCG-Blutspiegel in der Frühschwangerschaft unter 1200 mIU / ml verdoppelt sich der hCG normalerweise alle 48-72 Stunden und sollte normalerweise alle zwei Tage um mindestens 60% ansteigen.
  49. Zwischen 1.200 und 6.000 mIU / ml Serumspiegel in der Frühschwangerschaft dauert das hCG normalerweise 72-96 Stunden um sich zu verdoppeln.
  50. Oberhalb von 6.000 mIU / ml benötigt das hCG häufig vier oder mehr Tage, um sich zu verdoppeln.
  51. Der Gestationssack wird üblicherweise mit einem transvaginalen Ultraschall gesehen, sobald die hCG-Werte zwischen 1.000-2.000 mIU / ml erreicht haben.
  52. Bei einem HCG-Gehalt von mehr als 12.000 mIU / ml sollte ein sichtbarer Embryo mit einem Herzschlag vorhanden sein, obwohl er bis zu einem hCG-Spiegel von 22.000 mIU / ml reichen könnte, um zuerst den fötalen Herzschlag zu sehen.
  53. Nach 9-10 Wochen der Schwangerschaft sinken die Spiegel normalerweise ab.
  54. Es ist wenig sinnvoll, den hCG-Wert über 6.000 mIU / ml zu halten, da der Anstieg zu diesem Zeitpunkt normalerweise langsamer ist und nicht mit dem Fortschreiten der Schwangerschaft zusammenhängt. Nach zwei bis drei Monaten verlangsamt sich das hCG-Niveau noch weiter und kann sogar abfallen, bevor es für die Dauer der Schwangerschaft ein Plateau erreicht.
  55. Bei postmenopausalen Frauen kann ein hCG-Spiegel von bis zu 14 mIU / ml als normal angesehen werden.

Wenn Sie herausfinden möchten, ob Ihr Schwangerschafts-hCG-Spiegel normal verläuft, ist es wichtig herauszufinden, ob Ihr hCG-Spiegel im Blut normal ansteigt oder nicht. Die folgende Tabelle zeigt normale Werte.

hCG Level Chart nach Woche

Tage von LMP

Wochen
von LMP

VeranstaltungenDurchschn. HCG
mIU / ml
Reichweite hCG
mIU / ml
263w + 5d250-50
273w + 6d5025-100
284w + 0dVerpasst
Zeitraum
7550-100
294w + 1d150100-200
304w + 2d300200-400
314w + 3d700400-1.000
324w + 4d1.7101.050-2.800
334w + 5d2.3201.440-3.760
344w + 6d3.1001.940-4.980
355w + 0d4.0902.580-6.530
365 1/75.3403.400-8.450
375 2/76.8804, 420-10, 810
385 3/7Dottersack8.7705.680-13.660
395 4/7Dottersack11.0407, 220-17, 050
405 5/7Dottersack13.7309.050-21.040
415 6/7Dottersack15.30010, 140-23, 340
426Herzschlag16.87011, 230-25, 640
436 1/7Herzschlag20.48013.750-30.880
446 2/7Herzschlag24.56016.650-36.750
456 3/7Embryo gesehen29, 11019.910-43.220
466 4/7Embryo gesehen34, 10025.530-50.210
476 5/7Embryo gesehen39.46027.470-57.640
486/7Embryo gesehen45, 12031.700-65.380
49750, 97036, 130-73, 280
507 1/756, 90040, 700-81, 150
517 2/762.76045, 300-88, 790
527 3/768, 39049.810-95.990
537 4/773.64054, 120-102, 540
547 5/778, 35058, 200-108, 230
557 6/782.37061.640-112.870
56885.56064, 600-116, 310